Geosi Changelog – Versionsübersicht


Geosi VERM

Changelog

Geosi VERM V18.0.39.75 / 15.12.2017

Betriebssystem: ab Windows 2007 und neuer
DB Version 1.970 (seit 14.02.2017)
File Version 36 (seit 14.02.2017)

Neuentwicklung:

  • Export Leica DBX, Trimble DC, Trimble Jxl:
    Warnung eingebaut wenn eine Geosi VERM GPS Transformation Korrekturgrid oder Geoid verwendet.
  • Netzbild:
    Berechnungsobjekt Ausgleich auf relativen Pfad umgestellt.
  • Stationierung:
    Anzeige Standardabweichungen und Punktlagefehler in Ergebnis- Spalte. (Punktlage nur bei Ausgleich).
  • Stationierung:
    Perpendikel für Richtungen ausgeben.
  • Umrechung GPS und GK Koordinaten:
    Nachsilbe für GPS Punkte hinzufügen bzw. entfernen.
  • Punkte ändern:
    Auf GK Punkt die Punktklasse und das Messdatum der GPS Koordinate ändern.
  • Umbenennen GPS:
    Dialogfester zum Umbenennen von GPS Punkten und Vektoren.
  • Netzbild:
    Geosi PLAN kann aus Geosi VERM Netzbilder importieren. (BEV und allgemein, inklusive Ausgleich).
  • Export Leica DBX:
    Bisher wurden GPS Koordinaten als Festpunkt mit einer eigenen eindeutigen Punktnummer exportiert.
    Jetzt gibt es optional die Variante die GPS Koordinate mit der selben Punktnummer wie der GK Punkt zu exportieren – allerdings nicht mehr als Festpunkt sondern als Messung. Die Auswahl der Variante Auswahl erfolgt im Dialogfenster des Exports.
  • KVZ:
    Verbesserung Sortierung für alphanummerische Punktnummern.
  • Login Benutzerverwaltung:
    Automatisches Login eingebaut (wie beim Start über Geosi PLAN). Anzeige Login auf Start Assistent und rechts oben in Programm, so dass schnell auf anderen Benutzer umgeschaltet werden kann. (Das Automatische Login kann im Login Fenster abgeschaltet werden).
  • COM Schnittstelle:
    • Schnittstelle erweitert für Zugriff auf verschiedene Deformationsepochen.
    • Direkter Start von Geosi VERM auch ohne Projekt möglich.
  • Doppelklick Projekt:
    Es ist jetzt endlich möglich Geosi VERM Projekte über Doppelklick zu öffnen. (Schuld war ein falscher Registry Eintrag).
    Damit das funktioniert muss das Programm über „RegisterGeosiVerm.bat“ neu registriert werden.
  • ASCII Import/Export:
    Projektmanager, Sachbearbeiter, Feldbearbeiter schreiben und lesen.
  • Ausgleich:
    • Lizenzabfrage eingebaut
    • Koordinatenverzeichnis angepasst

    Änderungen/Korrekturen zur inoffiziellen test-version (welche ADP bzw. AVT hatten):
    Passungen der Agl-Graphik im 3D-Netz (Unterstützung von 1D und 2D-Passpunkten)

  • Umrechnung zwischen Höhensystemen eingebaut:
    Siehe „Berechnungen/Trafo/Höhensystem Umrechnung“.

    • Umrechnung zwischen „Gebrauchshöhen“ und „Wiener Null“
    • Umrechung zwischen „Gebrauchshöhe“ und „Orthometrischer Höhe“ über „H-Grid“
  • Format für amtliche Festpunkte einstellbar.
    Bisher war ein Format vorgegeben, und gewisse Automatismen nur mit diesem Format möglich. Jetzt kann man in den Projekteigenschaften einstellen wie das Format der Festpunkte ausschaut:

    • „172-116 A1“ … bisher Standard
    • „172-116A1“ … ohne Leerzeichen
    • „KT 172-116A1“ … mit Vorsilbe „KT“
    • „TP 172-116A1“ … mit Vorsilbe „TP“
    • „80104-101 G1“ … bisher Standard
    • „80104-101G1“ … ohne Leerzeichen
    • „EP 80104-101 G1“ … mit Vorsilbe „EP“
  • GPS Transformation:
    In der Anfelderung können für die deaktivierten Punkte auch Klaffungen berechnet werden (durchgängig bis ins KVZ).
  • Codefilter in sämtlichen Umsetzern und ähnlichem: Zusätzlich Wildcard „?“ eingebaut. (Dann darf aber maximal einmal „*“ im Filter verwendet werden.)
  • Erweiterungen 3D-Ausgleichung:
    • Punkte mit unvollständigen Koordinaten einführen
    • Punkte mit vollständigen 3D Koordinaten als 2D oder 1D-Punkte markieren
    • Unterstützung von 1D und 2D Passpunkte im 3D Netz
    • Punktauswahl im Ausgleichsassistenten auf GridCtrl umgestellt
  • GPS Transformation:
    GIS-GRID für Lage Transformation als Alternative zu Anfelderung (benötigt idc_proj4.dll und proj.dll).
  • GPS Anfelderung:
    Dialogfenster überarbeitet. Möglichkeit in Höhenanfelderung Undulation zu berücksichtigen.

Fehlerbehebung:

  • Ausgleich:
    Absturz 1D Ausgleich behoben.
  • Setup, Update:
    Setup, Update: Bugfix wegen EpsgCodesIdc.gop, idc_proj4.dll, proj.dll
  • Eingabe mehrerer Punkte:
    Bugfix
  • Trimble Dc Export
    Um „Stop & Go“ GPS Punkte erweitert.
  • GPS Trafo:
    Bugfix wenn in globaler trafo EPSG Codes vergeben sind, aber in Anfelderung nicht
  • Leica DBX Export:
    Bugfix bei Export wenn GPS Punkte als Messdaten exportier werden, sowohl GK Koordinaten sowohl in Messdaten als auch am GK Punkte vorhanden sind und zusätzlich noch einen Nachsilbe verwendet wird.
  • Ausgleich:
    Bugfix Lagerungseinstellungen.
  • Projekteigenschaften:
    Absturz behoben wenn Projekteigenschaften mit stark eingeschränkten Zugriffsrechten geöffnet werden.
  • Import Messdaten:
    Leere Instrument Seriennummern wurden als „Aga 8“ zugeordnet.
  • Netzbild:
    Enabled Flag bei Trafo mitschicken. Bei Berechnungen immer Koordinaten mitschicken.
  • Netzbild:
    Bugfix beim Exzenter – Nummer des Standpunktes hat gefehlt.• Punktkollsion: Fehlende Messreihenfolge beim Ascii Import wenn einen Punktkollision beteiligt ist.
  • Login Benutzerverwaltung:
    Bugfix automatisches Login von V1018.0.39.64
  • KVZ CSV-File:
    Verhindern „-“ in Katastercode und Klassifizierung
  • Refresh GPS Trafo:
    Aktualisierung offenes Trafo Eigenschaftenfenster wenn Trafo neu Berechnet wird.
  • Refresh GPS Punkt:
    Aktualisierung offenes Eigenschaftenfenster wenn Antennenhöhe durch Antennenhöhenwerkzeug geändert wird.
  • Import Nivellemen Sokkia:
    Bugfix bei Eindeutiger Punktnummer für Vorvisur. (Da ist seit März ein Fehler drin).
  • Alte Deformationsliste:
    Protokoll um Variable für „Lage“ und „Lage gesamt“ in m und mm erweitert.
  • Ausgleich:
    Netzbild bei „Ausgleich mit fiktiven Messgrößen“ wurde nicht gezeichnet.
  • Trimble DC Import:
    Auch Vektoren zu Control Points einlesen.
  • Ausgleich:

    • Korrektur im Aufstellen der Bedingungsmatrix (Problem Macheiner vom 24.5.17)
    • Bugfix für Netzplanung-Fehler (Problem Postl vom 28.7.17)

    Änderungen/Korrekturen zur inoffiziellen test-version (welche ADP bzw. AVT hatten):

    • Fehlermeldung „Es wurde ein falsches Argument festgestellt“ behoben (Problem Martin Schuler vom 17.7.17)
    • Diverse Problem beim Laden alter Ausgleichungen behoben
  • Import Trimble DC:
    Zusätzliche Variante für Datum eingebaut: MM/DD/YYYY.
  • Dialog „Stationierung“:
    Fehlermeldung eingebaut wenn Punkt ungültige Koordinaten hat.

 


Geosi VERM V17.2.36.70 / 02.06.2017

DB Version 1.970 (seit 14.02.2017)
File Version 36 (seit 14.02.2017)

Fehlerbehebung:

  • KVZ CSV-File: Beim Punktlagefehler wurde Punkt statt Beistrich als Komma verwendet.
  • Trimble DC Import: Zusätzliches Format für Messdatum eingebaut

 


Geosi VERM V17.2.36.69 / 11.05.2017

DB Version 1.970 (seit 14.02.2017)
File Version 36 (seit 14.02.2017)

Neuentwicklung:

  • Stabilisierung:
    Neue Stabilisierungsverwaltung analog zu Geosi PLAN wegen der Vermessungsverordnung 2016. (Neue Version Geosi60.gop Datei).

Fehlerbehebung:

  • Bugfix beim Editieren von ppm (z.B. Globale Transformation)
  • Import GPS: Bugfix Verzeichnis im Baum bei GPS Punktkollision.

 


Geosi VERM V17.1.36.66 / 04.04.2017

DB Version 1.970 (seit 14.02.2017)
File Version 36 (seit 14.02.2017)

Neuentwicklung:

  • KVZ:
    • ASCII Export für KVZ an das neue Format angepasst. (Alpha Version)
    • Gemäß der neuen Vermessungsverordnung werden die kartesischen Koordinaten auf 3 Nachkommastellen, die Klaffungen der Transformation in
      cm protokolliert.
    • Im Protokoll-Fenster Kontextmenu „Kopieren“ auf die rechte Maustaste gelegt.
  • Berechnung Stationierung:
    Button eingebaut um schnell zwischen 2D und 3D umzuschalten.
  • Punkt:
    • Das Messdatum für die GPS Koordinate wird getrennt gespeichert.
    • Die Punktklasse der GPS Koordinate wird gespeichert (Fest, Fixed, Float, Nav.)
    • Das Symbol im Punktbaum wurde geändert, damit auch GPS Punktklasse ersichtlich ist. Links unten etwas kleiner ist das Symbol für den GPS Punkt, rechts oben wie gehabt das GK Punktsymbol.
    • Änderung der Festpunkt Datenbank, damit Punktklasse und Messdatum der GPS Koordinate gespeichert werden können.
    • Änderung der Geosi VERM COM Schnittstelle um diese Daten nach Geosi PLAN zu übertragen.
  • Export Leica DBX:
    Bevorzugt GPS Koordinate des GK Punktes exportieren
  • Export Trimble JXL, DC:
    Bevorzugt GPS Koordinate des GK Punktes exportieren
  • Deformation:
    Eigener ASCII Export für Geosi DEFO (über Punktliste).
  • ASCII Export KVZ:
    Bei GPS Koordinaten wird auch das Messdatum ins ASCII File geschrieben.
  • Filter Dialog:
    Bei „Höhenschranke“ die Suche nach Punkten ohne Höhe ermöglicht.
  • ASCII Export KVZ:
    Da die ganze Umstellung momentan etwas in der Schwebe ist haben wir die aktuellen Anpassungen als eigenes Format „Vermessungsverordnung 2016“ implementiert. Die Unterschiede sind minimal aber es fehlt noch die offizielle Formatbeschreibung.

Fehlerbehebung:

  • Netzausgleich:
    Das Netzbild des Höhenausgleichs wurde beim DXF Export nicht mehr
    gezeichnet. (Vermutlich seit V16.0.33.46)
  • KVZ:
    Nachkommastellen in GPS Anschluss fix einprogrammiert.
  • Austro Control Csv Export:
    Beim Export der Spalte „MslHöhe“ wird anstelle der Gebrauchshöhe die orthometrische Höhe geschrieben.
  • KVZ:
    Bugfix ASCII Export GPS Koordinate aus GK Punkt
  • Deformation:
    Punktexport „*.def“ um Code, Stabilisierung, Kommentar ergänzt
  • Deformation:
    Bugfix DXF Export alte und neue Variante
  • DB Punktanbindung:
    Bei 2D Projekt die punkte trotzdem mit Höhe aus der Datenbank holen.
  • Deformation Punktliste Alt:
    Punktnummer wird ohne Epoche ins Protokoll geschrieben, da die Epoche jetzt eine eigene Spalte hat.
  • Import Nivellement:
    Es wird verhindert, dass Rückvisur und Vorvisur dieselbe Beizeichnung haben, da der Messdateneditor ansonsten die Daten zerstört. Das erspart es dem Benutzer aber nicht die Punkte umzubenennen, damit wieder alles stimmt. Die nächste Rückvisur wird nicht automatisch angepasst.

 


Geosi VERM V17.0.35.57 / 30.01.2017

DB Version 1.960 (seit 15.6.2016)

Neuentwicklung:

  • KVZ Anschluss GPS Trafo
    Die GPS Passpunkte können auch als geozentrische Koordinaten ausgegeben werden. Dazu Textbaustein „#KVZ_WGS_TRAFOPP_2“ in „Geosi60.gpu“ kopieren und entsprechend ändern.
  • Import BEV CSV
    Wenn GK Punkte umbenannt werden, werden jetzt auch die GPS Punkte umbenannt.
  • KVZ
    Wenn kein Messdatum zur GPS Koordinate vorhanden ist, wird das Datum der Koordinate verwendet und eine Warnung ausgegeben. Dasselbe passiert wenn man eine GPS Koordinate auf einen GK Punkt überträgt (Damit auch im Geosi PLAN das Messdatum zur GPS Koordinate vorhanden ist).
  • Tiwag NIS Export
    Abfrage Benutzer eingebaut.
  • Punktkollision „Mitteln“
    Das Zusammenführen von GK und GPS Koordinate funktioniert jetzt auch bei gesetztem Festpunkt Code (ohne dass man vorher den Festpunktcode ändern muss).
  • Punktkollision Attribute
    Bisher konnte man nur „Alt“ oder „Neu“ wählen. Jetzt geht beides. Die alten Parameter bleiben unverändert, fehlende Parameter werden ergänzt. (z.B. GK Punkt ohne Messdatum, GPS Punkt mit Messdatum kommt dazu -> Messdatum wird ergänzt).
  • Import Bundesamt CSV-Format
    Messdatum auch auf GK Punkt einlesen.
  • Import Trimble jxl
    Combobox um wahlweise auch GPS Floating Solution einlesen zu können.
  • KVZ
    Messdatum in GPS Koordinate: Einbau Variante ohne Uhrzeit. Einbau Messdatum in Standard Protokoll. Zusätzliche Überschriftenzeile falls auch GPS Koordinaten protokolliert werden. Es waren Strukturelle Änderungen in der Protokollvorlage nötig. Die Datei „Geosi60.gpu“ wird automatisch auf die geänderten Textbausteine angepasst.

Fehlerbehebung:

  • Bugfix gpu Update Version 54
    Absturz behoben.
  • Import BEV CSV
    Bei Mehrfachauswahl wurde in der GPS Verwaltung kein Name für das Verzeichnis vergeben.
  • Tiwag NIS Export
    Bei Trafo GK nach GPS auch das Messdatum mitnehmen.

 


Geosi VERM V17.0.35.53 / 18.11.2016
DB Version 1.960 (seit 15.6.2016)

Fehlerbehebung:

  • Punktkollision: Absturz behoben. Der Fehler trat auf wenn man bei Mehrfachauswahl zuerst Punkte mit GPS Koordinate und dann Punkte ohne GPS Koordinate behandelt hat.

 


Geosi VERM V17.0.35.52 / 11.11.2016

DB Version 1.960 (seit 15.6.2016)

Neuentwicklungen:

  • Orthogonalpunktberechnungen: Automatische Inkrementierung Punktnummer
  • Neue Punkte eingeben: Inkrementierung Punktnummer verbessert

Fehlerbehebung:

  • Deformation: Bei der alten Variante hat der csv Export nicht mehr funktioniert (seit V.16.0.35.48).
  • Transformation: Lokale Koordinaten wurden bei der Transformation von lokalen Koordinaten in ein Meridianstreifensystem nicht protokolliert.
  • Ausgleich: Messdatum wurde bisher nicht übernommen. Es wird jetzt das neueste Messdatum aus den zur Berechnung verwendeten Zielpunkten übernommen.


Geosi VERM V16.0.35.51 / 18.10.2016

Neuentwicklungen

  • Geomax Import – Beta Version: Exzentermessungen eingebaut. Da GPS Transformation selbst nicht in den Messdaten gespeichert ist eine Funktion eingebaut um diese beim Messdatenimport aus den bekann-ten Passpunkten zu berechnen.
  • Mehrfache Punktkollision: Beim „Mitteln“ werden ungültige Koordinaten übersprungen.
    Dadurch ist es jetzt möglich GPS und GK Koordinaten zusammenzuführen, indem man alles auswählt und „Mitteln“ wählt. (z.B. nach dem BEV Import)
  • Punktkollision: Auch GPS Kollision wird jetzt protokolliert.

Fehlerbehebung

  • Import BEV CSV: In der Punktverwaltung werden jetzt wieder Verzeichnisse mit den Filenamen angelegt.
  • Berechnung Gps Transformation: Wenn ein ganzes Punktpaar aus Liste gelöscht wurde, dann hatte sich bisher die Dimension/Checkbox verschoben. Der Fehler ist jetzt behoben.
  • Punktkollision: Bugfixes im Zusammenspiel mit Näherungskoordinaten und Netzausgleich.
  • Protokoll: Durch den Punktabgleich mit Geosi PLAN kam es vereinzelt vor, dass das Protokoll nicht mehr sichtbar war.


Geosi VERM V16.0.35.49 / 29.07.2016

Neuentwicklungen:

  • GPS Koordinate auf Punkt übertragen: Bei Mehrfachauswahl desselben Punktes und Toleranzüberschrei-tung wird die ganze Operation abgebrochen und eine Meldung am Bildschirm ausgegeben.
  • Mitteln GPS Messung: Bei der Verwendung von überbestimmte GPS Messungen bei einer Transformationsberechnung ist jetzt auch ein Mischen von geographischen und kartesischen Koordinaten möglich. Zudem führen unterschiedliche Antennenhöhen nicht mehr zur Toleranzüberschreitung.
  • Projekteigenschaften: Einbau einer optionalen Zeit-Toleranz bei der Suche nach der Gegenmessung für eine gleichzeitige gegenseitige Zenitdistanzmessung.
  • Netzausgleich:
    • Einbau einer optionalen Zeit-Toleranz bei der Suche nach der Gegenmessung für eine gleichzeitige gegenseitige Zenitdistanzmessung.
    • Bei gemittelten Strecken oder Höhenunterschieden (je nach Einstellungen im Präprozessing) Anzeige der verwendeten Sätze in der Spalte „Satz“ auf den Seiten „Beobachtungsgruppen“ und „Ausgleichsergebnisse.
      z.B. „1,2 (3,4)“ würde bedeuten dass der Messwert aus den Sätzen 1 und 2 der Hinmessung und den Sätzen 3 und 4 der Gegenmessung gemittelt wurde.
  • Deformation: Auf speziellen Kundenwunsch hin wurde die „alte“ Deformation (vor Version 3.5.30.32) zu-sätzlich nochmal für eine gewisse Übergangzeit freigeschaltet. Die Kunden können momentan entscheiden ob sie ihre Projekte umstellen wollen oder nach der alten Methode weiterarbeiten.
  • Punkte umbenennen: Die Option „GPS“ hat bisher nur GPS Vektoren umbenannt. Jetzt werden auch die GPS Punkte umbenannt.
  • Geomax Import – Alpha Version: Leider noch nicht ausreichend getestet, da wir vom Händler noch keine Testdaten bekommen haben. Vorsicht bei Exzenter Messungen (Offsets).

Fehlerbehebung:

  • Import BEV CSV: Bugfix wenn nur GPS Koordinaten eingelesen und sofort auf GK Punkt übernommen werden.
  • Netzausgleich: Bugfix bei gleichzeitiger gegenseitiger Zenitdistanzmessung im Höhenausgleich in Zusammenhang mit deaktivierten Sätzen in der Gegenmessung. (Instrumentenhöhe wurde bei dieser Konstel-lation nicht aus Höhenunterschied rausgerechnet. (Der Fehler beträgt je nach Mittelbildung die Halbe oder ein Viertel der Instrumentenhöhe und sollte somit vom Ausgleich als fehlerhaft erkannt werden.)
  • Punktkollision: Manuell geänderter Kollisionscode wurde nicht übernommen.
  • Import BEV CSV: Kollisionscode der Punkte auf „Fest“ gesetzt.
  • Netzausgleich: Bugfix bei Zuordnung gleichzeitiger gegenseitiger Zenitdistanzen.

 


Geosi VERM V16.0.34.47 / 01.07.2016

Achtung:

  • Datenbank Update auf Version 1.960. Das Update einer MS-Access Datenbank erfolgt in der Regel automatisch, die Benutzer von Oracle werden für das Update eine Datenbank Administrator benötigten.
    (SQL dazu „UpdateDbGeosi V1.950 – V 1.960.sql“ aus „GeosiVERM_V16.0.34.47_FilesOnly.zip“)
  • Dokumentversion 34. Ältere Geosi VERM Versionen können diese Projekte nicht mehr öffnen.

Neuentwicklungen:

  • Punkt: GPS Koordinate und Epoche in Datenbank speichern. ACHTUNG – Datenbank Format geändert! Da in der Datenbank nur eine Koordinate abgelegt wird kann derzeit nur die gerade aktuelle Epoche gespeichert werden. Zur Verwaltung von Deformationsdaten ist die Datenbank nicht wirklich geeignet.
  • Import BEV CSV: Es können jetzt mehrere Dateien gleichzeitig importiert werden. Falls vorhanden werden GPS Koordinaten sofort auf den GK Punkt übernommen.
  • Punktkollision: GPS Koordinate in Punktkollision integriert. Dazu Oberfläche der Punktkollision überarbeitet.
  • Messdatenimport: Satzmessungen können als eigene Sätze eingelesen werden. Dazu wie bisher beim Im-port „Satzmessung“ verwenden. Auf der letzten Seite wo entschieden wird welche Daten einzulesen sind (Punkte, Tachymeter, Satzausgleich usw…) kann ausgewählt werden ob wie bisher gleich der Satzaus-gleich berechnet wird, oder ob die Daten als getrennte Sätze einzutragen sind.
  • Leica DBX Import: Schnurgerüst wird protokolliert

Fehlerbehebung:

  • Leica DBX Export: Anderes Flag für einstufige Transformation schreiben.
  • Import Topcon gts: Bugfix Vorzeichen des Höhenexzenters.
  • Automatischer Abgleich: Nachricht an CAD wenn in History andere Punktversion aktiviert wird.
  • Netzausgleich:
    • GPS Vektoren nahmen nicht mehr am Ausgleich teil (vermutlich seit V 16.0.32.37).
    • Deaktivierte Messungen nicht in Grafik anzeigen
    • DXF Export Netzbild: Export der Ausgeglichenen Koordinaten. Passpunkte mit Verbesserung, Festpunkte und Weiche Datumspunkte unverändert. (Vorher: Export Näherungskoordinaten statt der ausgeglichenen).
    • Bei den automatisch vorgeschlagenen Festpunkten wird jetzt auch die Ausgleichsdimension und die Festpunktdimension berücksichtigt. Höhenfestpunkte werden im 3D Ausgleich jetzt als 1D Festpunkt und nicht mehr als 3D Festpunkt vorgeschlagen.



Geosi PLAN

Changelog

Geosi PLAN V18.2.3.240 / 30.04.2018

Betriebssystem: ab Windows 2007 64bit und neuer
CAD: AutoCAD 2015-2018, BricsCAD v16-v18

Information zu Geosi PLAN Version 18.2.3.240:
Situationslinien können durch das Geosi PLAN Kommando Cmd_Kat_ChDarstellung nicht mehr bearbeitet werden.
Dieses Kommando ist für die Bearbeitung von Kataster-Elementen konzipiert, wurde aber auch häufig für das Unsichtbar-Schalten von Situationselementen „missbraucht“. Durch eine programminterne Umstellung hat dieses Kommando nun keine Wirkung mehr auf Situationslinien.
Lösung:
Durch eine Umstellung der Layerstruktur und Themenansichten in der Konfiguration kann dieses Komando wieder für Situationsdaten verwendbar gemacht werden.

Neuentwicklung:

  • Photogrammetrie:
    Ausrichtungsfunktion beim Zeichnen Einlaufgitter. Kommand muss um Parameter „D1“ erweitert werden. z.B. „Cmd_Photo_Insert{10|71-4||||D1}“
  • Photogrammetrie:
    Rechtwinkelausgleich „R“, Rechtwinkelig schließen „RS“
  • Deformation:
    Protokoll Epochen – Zeitraum in Tagen bzw. Stunden im Epochen Protokoll (Benutzer muss dazu Protokoll anpassen)
  • Geosi PROFIL:
    Löschen/neu Zeichnen um etwa Faktor 10 beschleunigt
  • Deformation:
    Zeilenabstand Legende konfigurierbar (LegRowSize_D)
  • Geosi MEDIX Anbindung:
    GZ wurde bei Abfrage nicht übertragen
  • Geosi DEFO:
    Nachkommastellen Koordinaten nicht aus Projekt, sondern entsprechend Deformationseinheit
  • Geosi DEFO:
    In Tabelle Funktion eingebaut um Koordinaten vor Berechnung zu Runden. (Damit Tabelle keine Widersprüche wegen Rundung enthält)
  • Geosi FIELD
    Protokoll in Subordner (In Konfiguration einstellbar)
    Änderungswünsche Aussehen Protokoll
    Spezieller Filename mit Datum für Protokoll (In Konfiguration einstellbar)
    Getrenntes Protokoll für Einzelpunktabsteckung und Bezugslinien
    Nachkommastellen Protokoll in Konfiguration einstellbar
  • Deformation Lagerung:
    Werkzeug um alte Deformation auf neuen Punkt zu übertragen
  • Deformation Querprofil:
    Testen
  • Deformation/Profil – Achsen:
    Straßenachse + Gradiente
  • Deformation/Profil – Achsen:
    Import über DA40, DA21
  • Deformation/Profil – Achsen:
    Achsen zeichnen
  • Deformation/Profil – Achsen:
    Export über DA40, DA21
  • Smart Desktop Schnittstelle
  • Deformation: ASCII Export

Fehlerbehebung:

  • Flächenverwaltung:
    Geänderte Polygone wurden erst nach dem Übernehmen in Grafik dargestellt.
  • Geosi CODE:
    Berechnung Mauerbreite verbessert. Auch Punkte in Knick oder Verlängerung einer Polylinie erlaubt.
  • Deformation:
    Querprofile mit negativer Stationierung wurden falsch gezeichnet.
  • Photogrammetrie:
    Bugfix im Rechtwinkelausgleich: Höhe beim Schließen, Messpunkte verschieben
  • Geosi PROFIL:
    Fehlerbehebung Textfreistellung bei Identen Profilpunkten
  • Deformation:
    Bugfix Punktkollision Mehrfachauswahl
  • Deformation:
    Bugfix Position Legende beim neuzeichnen beibehalten wenn Legende händisch verschoben wurde.
  • Geosi PROFIL:
    Falsche Skala und Beschriftung wenn Referenzhöhe keine ganzzahl ist. (abhängig von Configruation und Maßstab)
  • Geosi PROFIL:
    Auswahl Achse für Querprofil funktioniert jetzt mit Poylinie und normaler Linie
  • Deformation:
    Bugfix verlorene Einheit wenn Word Tabelle erneut ausgegeben wird.
  • Geosi PROFIL:
    Berücksichtigung Offset bei Stationierung
  • Geosi PROFIL:
    Bugfix Stationierung Stufenprofil.
  • Maßstabswechsel:
    Bemaßungen
  • Geosi FIELD:
    Absteckung linie: Wert für „L=“ fehlt
  • Geosi FIELD:
    Bugfix falscher Wert in Orientierung
  • Geosi PROFIL:
    Bei BC17 und BC18 wurden die Layer nicht angelegt.
  • Geosi PROFIL:
    Bugfix Stufenprofil referenzhöhen, Freistellung unter brücksichtigung aller Epochen
  • Geosi Profil:
    Bugfix Referenzhöhe und Skala, damit verschiedene Höhenmaßstäbe mit der selben Konfiguration funtionieren
  • Form Anbindung:
    Neue eig Datei ohne Extention angeben.
  • Geosi Profil:
    Bugfix in Punktfilter und Profilfilter
  • Deformation:
    Bugfix bei Textfreistellung Vektoren wenn nachträglich der Deformationsmaßstab geändert wird
    Vor dem Löschen von Gruppen werden gesperrte Layer freigegeben, damit dort keine Objekte übrig bleiben.


Geosi PLAN V18.1.3.228 / 07.12.2017

Betriebssystem: ab Windows 2007 64bit und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Folgende Module sind ab Geosi PLAN v18 nicht mehr
in der allgemeinen PLAN Lizenz enthalten
und müssen gesondert lizenziert werden:Variantenverwaltung
KVZ in den Urkundenplan eintragen

Neuentwicklung:

  • Lizenz für Variantenverwaltung und Urkundenplan
    Ab jetzt können diese Werkzeuge nur noch nach Freischaltung einer Lizenz verwendet werden.
  • Geosi FIELD
    Kreisauswahl auch über Bögen und ausgerundete Polylinien.
  • Inseln in Flächen
    Flächen, Trennstücke und Benutzungsarten können jetzt auch Aussparungen haben. Diese können wie das Flächenpolygon selbst ausgewählt und Punktweise geändert werden.
  • Update Konfiguration
    wegen Netzbild und Freistellung
  • Geosi FIELD
    • Kreisabsteckung
    • Einbau diverser Fehlermeldungen
  • Geosi PROFIL
    Unterscheidung zwischen analoger und plotspezifischer Skalierung
  • Netzbild
    • Messbereich zeichnen (Cmd_Messbereich_Insert).
    • Richtungen zu Fernzielen automatisch kürzen.
    • Darstellung Fehlerellipsen für Ausgleich.
  • Geosi FIELD
    • Protokollierung Punkt ausschaltbar
    • Anzeige Punktnummer und Höhe in Absteckgrafik
    • Daten nach Punktabsteckung zurücksetzen
  • Freistellung
    Neues Werkzeug Cmd_Freistellung um Blockattribute in der Zeichnung an freien Plätzen zu positionieren.
  • Netzbild
    • Import BEV Netzbild aus VERM (alles was für KVZ berechnet wurde).
    • Import allgemeines Netzbild aus VERM. (alles was unter „Berechnungen“ aufscheint, auch Ausgleich).
    • Darstellung über eigene Konfigurationsfiles steuerbar.
    • Verwaltung der Netzbilder in PLAN, Darstellung ein/ausschaltbar
    • Voraussetzung: Geosi VERM V18
  • Geosi FIELD
    • Größere Darstellung Punktnummer, Höhe, Absteckbutton
    • Abgesteckte Punkte farblich in Grafik kennzeichnen
  • Blockattribute an Achse ausrichten, Achslänge berücksichtigen
    Bei Kreuzungspunkten wird die längste der Polylinien für die Ausrichtung verwendet.
    Ausnahme: Wenn bei liniencodierten Aufnahmen der Messpunkt auf einem Linienstützpunkt liegt und der Messcode von Punkt und Linie übereinstimmen.
  • Datenhaltung für Netzbild eingebaut.
  • Absteckung Geosi FIELD

Fehlerbehebung:

  • Streichung in der Grundstücksvereinigung
    Streichung landet wieder im Kataster-Arbeitsbereich.
  • Abgleich PLAN->FORM
    Absturz behoben wenn keine PLAN Trennstücke vorhanden sind.
  • Freistellung neues Nachbearbeitungswerkzeug
    Nicht platzierbare Attribute nacheinander anzeigen und bearbeiten.
    Combobox „Nicht platzierbare Attribute markieren/unsichtbar“ reagiert wieder.
  • FORM Anbindung löschen, VERM Anbindung löschen, aktivieren, deaktivieren.
    Die Änderungen waren nicht permanent sondern waren beim nächsten Mal öffnen wieder wie vorher.
  • Deformation
    Bugfix Import ASCII. Es kam falsche Fehlermeldung.
  • Blöcke an Linien ausdrehen
    Auch bei gedrehter Ansicht die Blockattribute richtig an der Linie ausrichten.
  • Maßstabsänderung
    Wird jetzt nicht mehr durch die Veränderung des DKM-Maßstabs beeinflusst.
  • Geosi FIELD
    Bugfix Grafik Kreisabsteckung
  • Profil
    Optimierung des Punktfilters.
  • Profil
    Verschiedene Änderungen nach Tests.
  • Attribute Verschieben mit Mehrfachselektion
    Bei Mehrfachselektion kann jetzt entschieden werden ob alle Attribute pro Block oder nur der selektierte Typ bearbeitet werden soll.
  • Stand Neu nach Alt ausgeben
    Grenzpunkte rot in Mappenberichtigung werden jetzt auch in Grenzpunkte Kataster alt umgesetzt.
  • Geosi FIELD
    Bugfixes und Änderungswünsche
  • Netzbild
    Deaktivierte Punkte bei Trafo nicht verbinden. Fehlermeldung Koordinatenvergleich durch Info ersetzt.
  • Flächen Protokoll
    Button Fileauswahl permanent anzeigen. Bugfix mehrfache Anzeige der Fileauswahl.
  • Abgleich PLAN->FORM
    Trennstücke und Grundstücksflächen, die gelöscht und neu eingefügt wurden, werden im Abgleich nicht mehr zweimal angeführt.
  • Netzbild
    Freistellungen Symbole, kürzen Richtungen und ähnliches Maßstabsabhängig. Neuzeichnen bei Maßstabswechsel.
  • Ganzes Grundstück löschen im PLAN->FORM Abgleich
    Auch die daraus entstandenen UBF’s und BNK’s löschen.
  • Abgleich PLAN->FORM
    Usereingabe „Später Abgleichen“ merken
  • Abgleich FORM->PLAN deaktiviert
    Diese Abgleichsrichtung ist nicht praktikabel und wird im Kontextmenü daher nicht mehr angeboten.
  • Streichung Blockfarbe definierbar
    Die Farbe des Streichungsblocks kann jetzt im Cmd_Kat_Streich Werkzeug im zweiten Parameter angegeben werden. Ist dieser Parameter nicht vorhanden wird die vorkonfigurierte Farbe der Streichungsblöcke verwendet.
  • Freistellung Markierungen
    Jedes nicht platzierbare Attribut wird jetzt mit einer Polylinie wie in der Konfiguration für „Werkzeuge\Markierungen\Information“ eingestellt markiert.
  • Geosi FIELD
    Bugfixes ID’s Anforderung Absteckung, Einbau Instrument Info
  • Freistellung in Autocad
    Unterschiede zwischen Autocad und Bricscad berücksichtigt.
  • Netzbild
    Bugfix Convexe Hülle, Messbereich. Trafo Linien wurden gekürzt.
  • Themenansichten Blöcke färben
    Auch bei Zeilen, die mit Hilfe der Operation _BCO definiert sind (Blöcke auf bestimmten Layern einfärben), können jetzt bei der Layerbezeichnung die Wildcards ? und * verwendet werden.
  • Trennstücksfläche Umring markieren
    Durch Grenzpunkte vom Typ FIG124 gebildete Stützpunkte (Grenzpunkt ohne Punktnummer), werden jetzt auch mit einem Kreuz und nicht mit einem Kreis markiert.
  • Export Dwg, Layer bereinigen
    Leere Layer wurden nicht immer bereinigt.
  • Dkm-Update
    Punkte, die beim Dkm-Update (Werkzeug Cmd_Insert_Dkm) erzeugt werden, den Schalter Kataster = Ja setzen. Damit diese Punkte von nachfolgenden Werkzeugen richtig behandelt werden (Koordinatenrundung/Kvz).
  • Trennstück Flächenumring – Grenzpunkt/Festpunkt
    Liegen am Flächenumring ein Grenzpunkt und ein Festpunkt (EP oder KT) übereinander, wird jetzt der Grenzpunkt in den Flächenumring eingetragen.
  • Geosi PROFIL
    diverses Bugfixing
    Anpassungen und Dokumentation der Konfigurationsdateien
  • Geosi FIELD
    • Bugfix Anzeige Koordinate Absteckung graphischer Punkt
    • Nur wenn während Absteckung Einstellungen geändert werde, dann wird Punkt erneut geschickt.
    • Bugfixes Höhenabsteckung Punkt und Linie
    • Bugfix Anzeige Toleranzen und Maßstab in Linien Grafik
  • Maßstab im Ansichtsfenster der Qualitätsverbesserung
    Maßstab der Naturaufnahme wird jetzt verwendet, nicht mehr der Übersicht.
  • Geosi FIELD
    • Enter, Escape in Subdialog abgefangen
    • Bugfix beibehalten Einstellungen bis zum nächsten Start
    • AtmosPpm, GeoPpm, Prism, Code an Protokoll geschickt. (Protokoll Anpassung durch AVT nach eigenen Wünschen nötig)
  • Geosi PROFIL
    • Vergleichsebene als dynamische Tabellenzeile umgesetzt
    • Konfiguration temporärer Zeichenelemente in xcfg-Datei
    • Punkte mit Punkthöhe 0.0 m aus Filterdialog in gesondertem Dialog editierbar
  • Flächenberechnung
    Bei Sichelförmigen Grundstücken, die Großteils durch einen Bogen begrenzt wurden traten gelegentlich negative Flächen auf.
  • Flächenmanager
    Bei Mehrfachauswahl und ändern fehlte bei Änderung der Auswahl die Abfrage ob
  • Verdeckung eintragen geht jetzt auch mit mehrzeiligem Text
  • Absturz bei PLAN2 Zeichnung öffnen behoben
  • Clip, Absturz bei gesperrtem Layer behoben


Geosi PLAN V17.8.2.211 / 13.10.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Neuentwicklung:

  • Flächenverwaltung:
    Änderung über Mehrfachauswahl eingebaut.
  • Geosi VERM Anbindung:
    Es ist jetzt möglich ein bereits im VERM offenes Projekt auszuwählen.
  • Deformation:
    Möglichkeit Punkte aus verschiedenen Epochen direkt von Geosi VERM einzulesen. Voraussetzung: Geosi VERM V18.
  • Verdeckung eintragen:
    Neues Werkzeug Cmd_Verdeckung zum Einfügen von Verdeckungen (Freistellungen) von Blockattributen, Texten und Blöcken. Die Verdeckungsfläche wird an die Abmessungen des selektierten Elements angepasst eingetragen.
  • Punkte umbenennen:
    Auch Geosi CODE Punkte werden jetzt beim Umbenennen im Manager oder Eigenschaften Fenster neu gezeichnet.

Fehlerbehebung:

  • Trennstück Benützungsflächen eingeben
    Im Flächenfeld der Benützungsflächen dieselben Knöpfe für die Flächenumringdefinition anzeigen wie beim Flächenfeld des Trennstücks selber.
  • Clip
    Abbruch der Funktion wegen gesperrter Layer behoben.
  • Neue Trennfläche einfügen, Teilflächen mit FaR
    FaR’s in den Teilflächen beim Erstellen neuer Trennflächen werden jetzt richtig in die Fläche eingetragen.
  • Trennflächen Teilflächen mit FaR übernehmen
    FaR zu den Teilflächen wird jetzt beim betätigen des Übernehmen-Knopfs richtig angezeigt und übernommen.
  • FORM Anbindung
    Beim Anbinden eines neuen FORM Projekts steht die Grundstücksliste und andere Daten daraus im Flächendialog sofort zur Verfügung.
  • Blöcke an Linien selektieren
    Werkzeug Cmd_Select_BlkOnLin kann jetzt auch mit 3d-Polylinien verwendet werden.
  • Bugfix im internen Benachrichtigungssystem
    Der Fehler hatte zur Folge, dass gelegentlich beim Schließen des Dokuments Bricscad abgestürzt ist.
  • Flächenprüfung
    Fläche „neu berechnet“ wurde nicht immer berechnet.
  • Schraffurparameter aus aus Kommandozeile
    In der Kommandozeile übergebener Schraffurparameter wird jetzt ausgewertet.
  • Trennstücks-Benützungsflächen aus FORM, Restfläche
    Wenn keine Trennstücksfläche in PLAN definiert wurde, die Grundstücksfläche aus FORM eintragen. Ansonsten nimmt die letzte Benützungsfläche einen negativen Wert an (Differenz auf 0).
  • Flächenprotokoll Überschrift für ganze Grundstücke:
    In der Überschrift wird jetzt die Nummer des ganzen Grundstücks angeführt, nicht nur der Text „Trennstück“.
  • Clip in Autocad:
    Problem mit gelöschten Linien behoben.
  • Flächenmanager Schraffuren:
    Die für die einzelnen Flächentypen in der Konfiguration eingestellten Schraffurarten werden jetzt auch im Flächenmanager angeboten.
  • Flächenmanager Eingaben behalten:
    Beim Umring wählen die bereits gemachten Dialogeingaben nach Rückfrage speichern oder verwerfen.
  • Ganze Grundstücke neu, Benützungen aus FORM:
    Auch bei den neuen Grundstücksflächen „Benützungen aus FORM“ Funktion möglich.
  • Transformation Pfeile anzeigen in Autocad:
    Auch in Autocad die Pfeile zu den Passpunkten anzeigen.
  • Grenzlinientest Marker in Autocad anzeigen:
    Marker sind jetzt auch in Autocad schon beim Darstellen des Ergebnisdialogs sichtbar.
  • Punkte kopieren:
    Beim Kopieren von Geosi CODE Punkten werden diese in Geosi PLAN Punkte umgewandelt.
  • Flächenprüfung:
    Verhalten geändert – FaR wird immer eingerechnet, nicht nur wenn auf „Kataster“ umgeschaltet wird.
  • Entstehen von Punkten mit KG-Nummer=0 verhindern:
    In bestimmten Situationen konnten Punkte mit KGNr=0 erzeugt werden, welche im KVZ/CSV Export zu Problemen führen.


Geosi PLAN V17.7.2.206 / 26.07.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Neuentwicklung:

  • Trennstücksflächen / Benützungsteilflächen:
    In den Eigenschaften der Trennstücke gibt es neben dem Knopf „neue Benützung einfügen“ jetzt auch einen Knopf mit dem man die Benützungen aus Geosi FORM übernehmen kann.
  • Markierungsfarben konfigurierbar:
    In der Konfiguration im Knoten „Werkzeuge/Markierungen“ können jetzt die Farben und Strichstärken für temporäre Markierungen eingestellt werden, waren bisher fix vorgegeben. Wirkt sich aus auf die temporäre Darstellung von Flächenumringen, Flächenteilungen usw.
  • Werkzeug „Grenzlinien Testen“ um Prüfung „auf Gerade“ erweitert:
    Cmd_GrenzLin_Test sucht und markiert jetzt auch Polylinienstützpunkte ohne darüberliegende Grenzpunkte + in einer Gerade liegend. Im abschließenden Ergebnisdialog können diese gefundenen Stützpunkte aus den Polylinien entfernt werden.
  • Deformation:
    Zusätzliche Tabellenformate

Fehlerbehebung:

  •  Ganze Grundstücke Flächen
    Behoben: Zu Unrecht angezeigte Meldung „Grundstücksfläche schon vorhanden“ beim Übernehmen von Änderungen im Flächenmanager.
  • Schnittpunkte interpolieren
    1) In Werkzeug Cmd_InterpolSchnitte behoben: Kommt in der Schnittlinie ein doppelter Stützpunkt vor, wurde zwischen den falschen Höhen Interpoliert.
    2) Wird an nur einem benachbarten Stützpunkt eine Höhe gefunden, wird jetzt nur noch eine Höhe eingetragen wenn die Option „Höhe von nächsten Punkt“ aktiviert ist.
  • Im Trennstück Benützungen einfügen:
    Ist nach Einbau des FORM Knopfs an dieser Stelle inzwischen wieder funktionsfähig.
  • Ganze Grundstücke beim Eintragen eindeutig:
    Erstellung der Fläche wird nicht mehr verhindert wenn dieselbe Grundstücksnummer schon in einem Trennstück angegeben wurde.
  • Absturz bei Flächenschraffur behoben:
    Nachträgliches Editieren der Schraffurparameter jetzt möglich.
  • Trennstückblock verschieben – Attribut folgt:
    Wenn in den Flächeneigenschaften die Trennstücksblockposition verändert wird, bewegt sich das Blockattribut für die Flächengröße mit.
  • Mehrfache Grundstücksflächen verhindern:
    Prüfung auf Eindeutigkeit, um das Entstehen von mehreren Grundstücksflächen mit derselben Grundstücksnummer zu verhindern.
  • Cmd_Insert_NeuZuAlt, Punkte und Flächen löschen:
    alle gestrichenen Punkte werden jetzt auch aus dem Punktmanager gelöscht sowie auch alle Trennstücks- und Grundstücksflächen. Bemaßungen werden jetzt generell von diesem Werkzeug entfernt.
  • Flächeneigenschaften Benützungsarten:
    Im Benützungsartendialog jetzt immer zuerst die Benützungsarten des betroffenen Grundstücks anzeigen und dann alle sonstigen möglichen Benützungsarten.
  • Transformationverwaltung:
    Schließen über Button „X“ hat nicht funktioniert.
  • Protokoll Trafo:
    Punktnummern wurden nicht protokolliert.
  • Streichung beim Verschieben von Grenzpunkten/Grenzen:
    Streichung der Grenzlinie wird jetzt mitgezogen, wenn man einen Grenzpunkt verschiebt, der seinerseits mittels Reaktoren die darunterliegende Grenze verschiebt.
  • Punkteingabedialog:
    Im Stabilisierungsfeld wird jetzt eine Combobox mit allen konfigurierten Stabilisierungen angeboten.
  • Klassifizierung/Stabilisierung in den Punkteigenschaften:
    Wird jetzt bei Änderung/Neueingabe des Punktcodes wieder angepasst.


Geosi PLAN V17.5.2.202 / 30.06.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Fehlerbehebung:

  • KVZ CSV-File:
    Keine KG Nummer bei KTs.
  • KVZ CSV-File:
    Verhindern „-“ in Katastercode und Klassifizierung.
  • Geosi FIELD:
    Setzen Katasterflag nach Messung.


Geosi PLAN V17.5.2.201 / 02.06.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Fehlerbehebung:

  • KVZ CSV-File:
    Beim Punktlagefehler wurde Punkt statt Beistrich als Komma verwendet.


Geosi PLAN V17.5.2.200 / 31.05.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Fehlerbehebung:

  • Allgemeine Flächen:
    Absturz beim Eintragen + Schraffieren von allgemeinen Flächen behoben.


Geosi PLAN V17.5.2.199 / 30.05.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Neuentwicklung:

  • Polylinie segmentieren
    Ausgerundete 2d-Polylinien und Splines können jetzt mit Cmd_ArcToSegment genauso segmentiert werden wie Lightweight-Polylinien mit Kreisbogensegmenten.
  • Stabilisierung
    Punktkennzeichnung wie in der DKM bereitgestellt berücksichtigen.
  • Neues Werkzeug: Interpolation Schnittpunkte
    Setzt auf die Schnittpunkte von sich kreuzenden Polylinien Punkte und interpoliert die Höhen dieser Punkte anhand der an den benachbarten Linenstützpunkten vorgefunden Höheninformationen.
  • Deformation:
    • Einzelauswahl in Vorauswahl eingebaut.
    • Automatisches Neuzeichnen nach Datenänderung
    • Zeitreihen: Skala mit Tage und Stunden
    • Sortieren Punkte entlang Achse

Fehlerbehebung:

  • Trennflächenschraffuren Schraffur-Art auswählen
    Auswahl wird jetzt beim Betätigen des OK-Knopfs angewendet.
  • Dkm Update:
    Dkm fremde Linien in der Zeichnung führen zu keiner Warnung am Ende des Updates mehr. Die Themenansichten werden in diesem Fall jetzt auch korrekt angezeigt.
  • Abgleich:
    Bei Vergleich Punktlagefehler eine Grenze zur Vermeidung nummerischer Probleme eingebaut.
  • KVZ:
    Führende 0 bei CSV Export und vierstelliger KG Nummer eingebaut.
  • Umring Clip
    Behoben: Bei der Verwendung von Cmd_Clip mit umfangreichen Datenmengen, wurden in Bricscad v15 und v16 Linien innerhalb des Umrings entfernt.
  • Klassifizierung in Word Protokoll:
    Anstelle von „-“ wird jetzt ein Leerstring geschrieben.
  • Klassifizierung bei Punktübernahme VERM->PLAN
    Werden Punkte von VERM nach PLAN neu eingezeichnet, wird jetzt statt Klassifizierung n=neu Klassifizierung leer gesetzt, wenn zum jeweiligen Punktcode keine Klassifizierung konfiguriert ist.
  • Update der Konfiguration von 4.6 auf 4.7
    Behoben: Bei bestimmter Reihenfolge der Tabellen wurde nicht upgedated.
  • Polylinie Knoten einfügen
    Wird am Linienendpunkt eingefügt, wird der Endpunkt jetzt auf die gerundete Koordinate geschoben.
  • Höhenlinien anschreiben
    Behoben: Nicht alle Höhenlinien wurden angeschrieben.
  • Trennfläche, Fläche in Blockattribut
    Im Blockattribut wird jetzt die vom FaR veränderte Fläche angezeigt.
  • 3d-Polylinie in Segmente aufsplitten:
    Absturz behoben wenn eine 3d-Polylinie mit Cmd_Polylinie_Split bearbeitet wird.
  • Punkteigenschaften, Punktmarkierung
    Die temporäre Markierung der Punktposition, wenn die Punktparameter in der Eigenschaftenleiste des Geosi Projektbrowsers angezeigt werden, wird jetzt auf der gerundeten Position, dort wo auch der Block eingetragen ist, angezeigt.
  • CopyTo doppelte Symbole vermeiden
    1) Beim Kopieren von Messpunkten mit Einzelpunktsymbolen wird das Symbol jetzt in der Zielzeichnung nicht mehr doppelt eingetragen.
    2) Vor der Kopie kann jetzt kontrolliert werden, ob in der Zielzeichnung identische Symbole oder Punkte schon vorhanden sind.
    3) Ein in der Zielzeichnung einmal gelöschte Punkt kann jetzt wieder kopiert werden.
  • Mehrfachpunkteditieren im Punktmanager
    Klassifizierung wird beim Editieren mehrerer Punkte nicht mehr auf leer gesetzt.
  • Logfile
    Programminterner Bug für’s Protokollieren von Programmabläufen behoben.
  • Deformation
    • Profil Bugfixes
    • Verbesserung Legende


Geosi PLAN V17.4.2.196 / 04.04.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Neuentwicklung:

  • Neues Werkzeug Export Dwg:
    Neuer Menüpunkt „Export nach Dwg“ im Projektbrowser (Rechtsklick auf den Dateinamen). Damit kann ein GeosiPLAN Projekt für die Lieferung an Dritte in eine eigene Zeichnungs-Dwg ausgegeben werden (Clippen, Projektdaten löschen, usw.)
  • Deformation:
    Profile

Fehlerbehebung:

  • Deformation: Bugfixes Zeitreihen
  • Trennstück Flächengröße in Blockattribut, neuzeichnen
    Beim Neuzeichnen oder beim Verschieben des Attributs mit den Griffen bleibt jetzt die Attributposition erhalten.
  • BKS aktiv, Zeichnungsansicht verstellt sich beim Griffe Bewegen.
    Behoben: Wenn ein Benutzerkoordinatensystem (BKS) aktiv ist wird beim Bewegen von Polylinienstützpunkten mit dem Griffen der Zeichnungsausschnitt nicht mehr auf eine sinnlose Seitenansicht verstellt.
  • Dynamische Blöcke in Autocad
    Benutzerdefinierte Eigenschaften von dynamischen Blöcken funktionieren nach dem einfügen durch PLAN-Werkzeuge jetzt auch in den Autocad-Versionen.
  • Blockeinfügeklasse auf Smartpointer umgestellt
    Programminterne Umstellung um die Stabilität zu erhöhen.
  • Geosi CODE:
    Bugfix Code Parameter Trennzeichen – alles


Geosi PLAN V17.3.2.195 / 29.03.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD v15-v17

Neuentwicklung:

  • Profil:
    Dynamische Tabellen.
  • Deformation:
    Zusätzliche Bearbeitungsfunktionen bei der Datenauswahl für die Darstellung (Kontext Menu auf der Rechen Maustaste).
  • Punkthöhe verändern erweitert
    Kommando Cmd_Hoehe_Change: Jetzt kann man damit von einem zu selektierenden Punkt die Höhe übernehmen.
  • KVZ:
    o Mittlere Punktlagegenauigkeit für Messpunkte wird mit Geosi VERM abgeglichen und im KVZ protokolliert.
    o Im ASCII File wird für GPS Koordinaten auch das Messdatum geschrieben.
  • Photogrammetrie:
    Verbesserung Refresh Mechanismus zur Beschleunigung des Zeichenvorganges
  • Projekteigenschaften Austausch zwischen PLAN-FORM
    Projekteigenschaften werden jetzt bei Änderungen in beide Richtungen aktualisiert.
    Bisheriges Verhalten: Nur beim „Neu Anbinden“ eines FORM Projekts wurden die Projekteigenschaften von FORM nach PLAN übernommen.
  • Flächengröße in Blockattribut schreiben
    Bei Trennstücken kann jetzt die Flächengröße auch in ein Attribut des Trennstückblocks geschrieben werden. Kann in den Flächeneigenschaften aktiviert werden. Bisher konnte die Flächengröße nur in einem eigenen Text angeschrieben werden.
  • Maßstabsleiste am CAD-Layout
    Ein weiteres Blockattribut für eine 10cm lange Maßstabsleiste eingebaut.
  • Deformation:
    Darstellung Seillinie
  • Deformation:
    • 2 Varianten der Legende: Epochenweise, z.B. „000“, „001“, „002“
      oder „Von-Bis“, z.B. „000-001“, „001-002“
  • Deformation:
    • Epochen werden beim Import nach Namen sortieren.
    • Einlesen von Stabilisierung, Kommentar, Code
  • Deformation:
    • Funktion Legende umgebaut: Automatismus und Benutzereingabe getrennt. Verschiedene Varianten möglich wie z.B. „Messdatum von – bis“.
    • Beim Import neuer Daten Möglichkeit neue Epochen und Punkte in den einzelnen Darstellungen automatisch zu ergänzen.
    • Beim Maßstabswechsel werden automatisch alle Deformationen neu gezeichnet.
    • Beschriftung entlang Achse: Bei zu kurzer Achse wird jetzt extrapoliert. Im Knick wird die Tangente des Ausgangspunktes verwendet.
    • Freistellungswerkzeug kann jetzt auch Maße löschen und wiederherstellen.
  • Photogrammetrie:
    Eingestellter Snap bleibt erhalten bis Linie geschlossen oder eine neue Linie gezeichnet wird.
  • Deformation:
    • Bemaßung Vektoren in Bezug auf Achse
    • Freistellungswerkzeug
    • Deformationsliste als Word Dokument oder MText.
    • Verschiedene Bemaßungseinheiten und Nachkommastellen für Vektoren
    • Bei senkrechten Vektorketten verhindert, dass Beschriftung auf andere Seite springt.
  • Befehlsliste:
    Enthält jetzt auch Module, die eine gesonderte Lizenz benötigen. (z.B. Profil, Deformation).
  • GFN-PLAN
    Grenzpunkte ohne Nummer (Blöcke FIG124) werden jetzt auch markiert.

Fehlerbehebung:

  • Anheben von 2d auf 3d
    Absturz, der bei bestimmten Situationen aufgetreten ist, behoben.
    Bei ausgerundeten 2d-Polylinien wird jetzt keine Höhe auf 0 mehr erzeugt.
    Interpolation von Zwischenpunkten wird jetzt korrekt durchgeführt.
  • Sichtbarkeit nach Rahmeneinfügen in BricsCAD V16
    Rahmen jetzt auch wieder in BricsCAD V16 nach dem Einfügen in ein Layout sichtbar.
  • Projekteigenschaften PLAN <-> FORM
    FORM-Geschäftszahl wird mit PLAN-Projektbezeichnung abgeglichen. Das FORM Feld „Projekt“ wird nicht mehr abgeglichen. Vorher: Der Abgleich von FORM-Gz+Projekt mit PLAN-Projektbezeichnung war nicht zielführend.
  • Importiertes Layout mit aktuellem Thema
    Beim Themenwechsel passen sich jetzt die Ansichtsfenster an den Maßstab des Themas an.
  • Ansichtsfenster aus Polygon erstellen
    Kommando Cmd_Layout_Insert_Viewp berücksichtigt jetzt auch bei Polygonen eine Verdrehung des Koordinatensystems im Modellbereich.
  • Geschlossene Polylinie auftrennen
    Wird am Anfangspunkt aufgetrennt, bleibt die Linie unverändert, ansonsten entstehen jetzt zwei Polylinien.
  • Objekt aus Variantenverwaltung entfernen
    Layer des Objekts wird jetzt angelegt, wenn nicht vorhanden.
  • Variantenverwaltung, Variante einschalten
    Variante wird jetzt auch in AutoCAD ohne manuelles Regenerieren sichtbar.
  • Photogrammetrie:
    Bugfix beim Schließen von Linien
  • Streichen von Polylinien mit Kreisbögen
    Streichungssymbole werden jetzt auch auf Kreisbögen richtig positioniert.
  • Thema ändern
    Cmd_Kat_MoveThema: Bei Mehrfachauswahl wird jetzt die gewünschte Aktion auch ausgeführt.
  • Planlayout importieren – aktuelles Thema
    Thema „Aktueller Arbeitsbereich“ wird jetzt berücksichtigt.
  • Punkt Reaktoren:
    Undo funktioniert jetzt auch für einen geschützten Punkt der vorher zur Umgehung des Punktschutzes durch „Cmd_Point_Move“ verschoben wurde.
  • Photogrammetrie:
    Bugfix beim Tastatur Kürzeln.
  • Deformation
    • Bugfix Sortierung Epochen bei Tabellen
    • Bugfix Sortierung Epochen in Legende
    • Tabelle in cm hat nicht funktioniert.
  • Photogrammetrie:
    Bugfix beim Snap Ausschalten.
  • automatischer Abgleich
    Behoben: Endlosschleife wenn bei aktiviertem automatischem Abgleich ein abgeglichener Punkt gestrichen wird.
  • Polylinie Joinen
    Behoben: Anschließende Linie wurde in manchen Fällen durch das Joinen gelöscht.
  • KVZ Protokoll:
    Bei Punkten ohne KG Nummer wird jetzt die KG Nummer des Projektes geschrieben. (Analog zu ASCII Export).
  • Wordvorlage:
    Fehler im Textbausten für „GPS Provider“ behoben.
  • Polylinie versetzen:
    Kommando Cmd_Polyline_Offset erzeugt jetzt auch bei Katasterelementen die korrekten Layer.
  • Ansichtsfenster von Layout nach Modellbereich
    Behoben in Cmd_LayoutCopy_Viewp: Rahmen im Modellbereich wird auf demselben Layer und Farbe erstellt wie das Ausgangsobjekt, nicht mehr am aktuellen Layer.
  • Trennstücke nach Bearbeitung in Varianten behalten
    Behoben: Trennstücke waren nach der Bearbeitung in der PLAN-Eigenschaftenleiste oder im Flächenmanager nicht mehr der Variante zugeordnet.
  • Vertex in Polylinie einfügen
    Behoben in Cmd_Polyline_SplitAtVtx: Eine geschlossene Polylinie war nach dem Einfügen des Stützpunktes nicht mehr geschlossen.
  • Datenansichten:
    Problem beim Speichern in Zeichnung behoben.
  • DKM Update bei Maßstab 1:20.000
    Behoben: Das Erzeugen von Linienbegleitender Symbolik hat bei diesem Maßstab zu sehr langen Laufzeiten geführt.



Geosi PANORAMA

Changelog

Geosi PANORAMA V18.1.01 / 07.12.2017

Betriebssystem: ab Windows 2007 64bit und neuer
CAD: AutoCAD 2015-2018, BricsCAD V17

Neuentwicklung:

  • Querprofil:
    Steuerbares Beschriften von Geländepunkten, Bruchkantenpunkten, Schnittachse, Profilendpunkten, Intervallpunkten.
  • Querprofil:
    Neue Option „Referenzhöhe abrunden“: beim Einschalten werden die Referenzhöhen bei Profilen auf ganze Meter abgerundet (M2848).
  • 3D Konvertierung:
    Konvertiert eine DGM-Fläche oder gewählte 3D-Flächen in ein Netz (SubDMesh), eine Fläche oder einen Volumenkörper.
    Für die Unterseite des Volumenkörpers gibt es mehrere Optionen (Bezugshöhe, Tiefe, anderes DGM)
  • Bildprojektion:
    Projiziert ein georeferenziertes Pixelbild auf eine DGM-Fläche oder gewählte

Verbesserungen:

  • Querptofil:
    Beschrifungstext für den Nullpunkt (Schnittachse) wird links vin der Schnittachse platziert. Doppelte Profilpunkte werden nur einmal beschriftet.

Fehlerbehebung:

  • Kernel:
    Absürze bei Operationen mit Grenzlinien wurden korrigiert.
  • Kernel:
    Es fehlten Höhenlinien bei der Akima-Interpolation.
  • M2890:
    Absturz beim Aktualisieren kaputter Prismenberechnung.
  • M2896:
    Falsche skalierung beim Einfügen von Blöcken (bug in AcDbDatabase::insert).
  • Stationierung:
    Die automatische Korrektur der überlappenden Profilen hat nicht richtig funktioniert: sie verkürzte alle Profile.
  • Import von DTM-Datein:
    Darstellungsstile für Analysen konnten falsch importiert werden.
  • Sichtbarteitsanalyse:
    Die Zeichnungselemente (Verbindungslinien, Texte und Legende) wurden auf dem Layer 0 erstellt.


Geosi PANORAMA V17.1.01 / 01.03.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
CAD: AutoCAD 2013-2017, BricsCAD V15-V17

Neuentwicklung:

  • Unterstützung von BricsCAD V17 64 Bit (keine Unterstützung von Bricscad 17 32bit).
  • Punktfilter: Prüfen, ob die zugeordneten Attribute bei Blockreferenzen fehlen.
  • M2790 Prismenberechnung: Falls bei der Prismenberechnung Höhendifferenzen angegeben wurden, werden sie in den Ergebnissen und in der Legende ausgegeben.

Fehlerbehebung:

  • Der DGM-Viewer wurde für die neue DGM-Version optimiert.
  • Der Import von XYZ-Dateien (nicht der Direktimport) brach mit einer Fehlermeldung ab.
  • Bei der Massenberechnung aus Querprofilen ist es nun möglich, die Kontrollwerte optional ein oder auszuschalten. Beim Aktivieren der Kontrollwerte ist es mittels einer Schaltfläche in der Eingabezeile zusätzlich möglich, die Kontrollwerte vorab automatisch berechnen zu lassen.
  • M2840: Absturz beim Löschen von Punkten, die zu einer Grenzlinie gehören.
  • Bei Anwendung des Punktfilters konnte das Programm abstürzen, wenn es in der Auswahl Attribute ohne Namen aber mit Werten gab. Eine neue Funktion prüft daher Blöcke nun auf fehlende Attribute.
  • Neuer Kernel
  • Das bereinigen der Zeichnung bei fehlender DTM-Datei führte zum späteren Absturz.
  • Massenberechnung aus Querprofilen: Begrenzung der Flächennamen in der REB-Ausgabe auf 40 Sysbole.
  • Kontrollwerte KWF und KWRW werden berechnet und gesetzt.
  • Das Löschen der Positionen im Dialog „Zuordnung der Oberflächen“ führte zum Absturz.


Geosi PANORAMA V16, 08.03.2016

Vermerk: gelegentlich wir die V16 auch als PANORAMA 6 bezeichnet.

Änderungen im Servicepack 1 von PANORAMA V16

Neuerungen

  • Unterstützung von BricsCAD v16 und AutoCAD 2016

Fehlerkorrekturen

  • Die Segmentierung, z.B. bei der Erzeugung von Bruchkanten wurde „nicht ausgeführt“, wenn eine Polylinie aus geraden Segmenten und Kreisbögen bestand und am Ansatz der Bögen doppelte Stützpunkte aufwies. Die Einstellung einer Feinheit hatte hierbei keinerlei Auswirkungen.
  • Das DGM unterstützt nun auch 3D-Polylinien, die über die „Objekteigenschaften“ quadratisch oder kubisch geglättet (ausgerundet) wurden.
  • Der DGM-Projektbrowser reagierte bei AutoCAD-Versionen ab 2015 nicht korrekt wenn von einer Zeichnung mit DGM-Daten zum AutoCAD-Startfenster gewechselt wurde. Hierbei wurden immer noch die Daten der DGM-Zeichnung eingeblendet.
  • Das Vermessungsformat „Topkon TopSurf“ konnte nicht richtig eingelesen werden.
  • Opals-Laserscandaten konnten nicht verarbeitet werden.


Geosi PANORAMA V16, 01.08.2015

Änderungen von V5 SP2 bis V16

Neuerungen

  • Import aller DTM-Daten aus einer DTM-Datei (Oberflächen, Profile, Mengenberechnungen und fehlende Stile).
  • Sortierungsreihenfolge der Oberflächen im Browser: Verschieben nach oben/nach unten über das Kontextmenü.
  • Sortierung der Datenspalten in den Dialogen „Geländeschnitt“, „Längsprofil“, „Querprofil“, „Querprofilgruppe“.
  • Mehrfachauswahl beim Datenimport (mit Ausnahme von REB und LandXML).
  • Interaktive Beschriftung von Isolinien.
  • Stilerweiterung bei Stationierungen: Textdrehung (mit Ausrichtung).
  • Mehrfachimport von Dateien mit dem ASCII-Assistenten und Opals.

Änderungen

  • Versionsnummer der DTM-Datei: 6
  • Sämtliche DGM-Daten werden in der DTM-Datei gespeichert (Oberflächen, Profile, Mengenberechnungen und Stile).

Fehlerkorrekturen

  • M2624. Harte Grenzinien u.U. ohne Punkte im Datendefinitionsdialog; möglicher Absturz.
  • Beim Aufruf des DgmViewers wurde Reihenfolge der Oberflächen nicht beibehalten.


Installationshinweis für PANORAMA 5 und Vorgängerversionen PANORAMA

Anmerkung zur Installation von PANORAMA 5

Installation von PANORAMA 5 parallel zu einer bereits installierten PANORAMA Version (V4, V3):

PANORAMA 5 kann parallel zu den vorhergehenden PANORAMA Versionen installiert werden. Allerdings ist bei einer parallelen Installation darauf zu achten, dass jede PANORAMA-Version in einem eigenen CAD-Profil eingerichtet wird. Der mit PANORAMA mitgelieferte CAD-Anpasser (Datei CADAnpassung.exe im Installationsverzeichnis) richtet PANORAMA für das gewählte CAD Programm im gerade aktiven Profil ein.

Deinstallation einer vorhergehenden PANORAMA Version (V4, V3) und Neuinstallation von PANORAMA 5:

Deinstallation von PANORAMA:

Das Installationsprogramm, das für die Installation der jetzt zu entfernenden Version verwendet wurde, nochmals ausführen und mithilfe der Option „Programm entfernen“ vom Rechner entfernen.
Alternative dazu, falls das Installationsprogramm nicht mehr vorliegt: In der Systemsteuerung des Betriebssystems in der Ansicht „Programme und Funktionen“ den Eintrag „PANORAMA“ suchen und aus dem Kontextmenü „Deinstallieren“ wählen.

Zusätzlich zur Deinstallation müssen im CAD die zu PANORAMA gehörenden Einstellungen entfernt werden:

  • Symbolleisten entfernen:
    Mit dem Kommando „menülad“ (in der Kommandozeile eingeben) die PANORAMA-Symbolleisten entladen.
  • Supportpfade entfernen:
    Einstellungsdialog öffnen (in der Kommandozeile „optionen“ eingeben).
  • Im Abschnitt „Dateien – Support Datei Suchpfad“ Einträge zum PANORAMA Installations- und Konfigurationsverzeichnis entfernen.
  • Anschließend kann die aktuelle Version von PANORAMA 5 installiert werden.


Panorama V5 SP2, 17.04.2015

Änderungen von V5 SP1 bis V5 SP2

Fehlerbehebungen PANORAMA V5

  • Fehler behoben (M2624):
    Wenn man eine harte Grenzlinie aus nicht-DGM-Punkten erstellt, werden diese Punkte im Datendefinitionsdialog nicht angezeigt. Es kann passieren, dass so eine Grenzlinie ganz ohne Stützpunkte angezeigt wird. Wird eine solche Grenzlinie im Dialog angeklickt, stürzt GeosiPANORAMA ab.


Panorama V5, 10.04.2015

Änderungen von V4 bis V5

Hinweis zu Panorama V5:
Unterstützt werden AutoCAD 2013, 2014, 2015 und BricsCAD 14, 15.
Jeweils für die 32- und 64bit Version in zwei getrennten Installationsdateien.

Neuerungen PANORAMA V5

  • Bei der Umwandlung von Zeichnungselementen zu Grenzlinien können jetzt mehrere Polylinien gleichzeitig gewählt und entweder als äußere oder innere Grenzlinien zugewiesen werden. Zuvor wurde immer nur die zuerst gewählte Polylinie übernommen. Gleichzeitig merkt sich das DGM den zuletzt verwendeten Grenzlinientyp.
  • Die Geschwindigkeit der Objekterzeugung konnte unter BricsCAD wesentlich gesteigert werden.
  • Wird eine DGM-Zeichnung ohne der zugehörigen Datendatei (*.dtm) geöffnet oder liegt ein Versionskonflikt vor, kann die Zeichnung von den DGM-Daten „bereinigt“ werden, wobei alle DGM-Daten, DGM-Layer und eine eventuell vorhandene Datendatei gelöscht werden. Ein Datenkonflikt ist an einem „roten Ausrufezeichen“ mit dem Vermerk (Datenkonflikt) am DGM-Wurzelknoten des Projektbrowsers zu erkennen.

Fehlerbehebungen PANORAMA V5

  • Die Funktion „Externe Daten importieren“ führte unter „Windows 8.1, 64-Bit“ zum Absturz.
  • Dateien mit Tabulatoren als Trennzeichen konnten beim Importdialog nicht im Vorschaudialog angezeigt werden.
  • Beim Speichern der Zeichnung konnten die Beschriftungsdaten bei den nicht geladenen Oberflächen verloren gehen.
  • Bei der Funktion „Fläche einrechnen“ konnte es zum Absturz kommen.
  • Beim Befehl „DGM-Daten exportieren“ wurden XML-Dateien ohne Dateiendung exportiert, falls diese nicht explizit eingegeben wurde.
  • Unter 64-Bit-Systemen konnte der Direktimport von ASCII-Daten zum Absturz führen.
  • Das DGM erzeugte beim Speichern jeder geöffneten Zeichnungsdatei eine „*.dtm-Datei“, auch wenn die betreffende Zeichnung keinerlei DGM-Daten aufwies.
  • Der Höhenbereich und das Intervall wurden bei der „Methode Beckenberechnung der Füllstandsanalyse“ nicht berücksichtigt. Es wurde immer für die gesamte Oberfläche mit 1000 Levels berechnet.
  • Opals verwertete Dateinamen nur mit ASCII-Zeichensatz. Dadurch konnten Dateinamen mit z.B. kyrillischen Buchstaben nicht verwendet werden.
  • Die Datenvorschau im Importdialog funktionierte u.U. nicht, wenn die Datei zu groß war.
  • Bei der Böschungskonstruktion einer offenen Kante auf eine Ebene, konnten unterschiedliche Start- und Endwinkel angegeben werden, obwohl das DGM diese Option nicht unterstützt. In den entsprechenden Dialog wird in diesem Fall daher nur noch ein Winkelpaar eingeblendet.
    Es konnte u.U. zum Absturz kommen, wenn versucht wurde aus den vorhandenen Zeichnungselementen (Isolinien) ein neues DGM zu erstellen und dabei diese Isolinien als Bruchkanten ausgewählt wurden.


Panorama V4 SP3, 02.04.2014

Programmänderungen/ Erweiterungen in Panorama V4 SP3

Verbesserungen / Erweiterungen

  • Beim Zeichnen von Polylinien (Schnittachse, Zaunlinie bei Beschriftung) wird die Funktion „Polylinienverfolgung“ verwendet.
    Dafür wird die pverfolg.arx in der Wslc.mnl geladen. Für den Hilfeanschluss wurde die wslc.cfg ergänzt.

Fehlerkorrekturen

  • Massenberechnung aus Querprofilen
    Wenn einzelne Querprofile nicht gezeichnet wurden, wurden die Ergebnisse der Massenberechnung (Flächen auf Profilen) an falschen Stellen gezeichnet.
  • M2441: Probleme beim Massenausgleich. Es kam zu Abstürzen und fehlerhaften Ergebnis-Oberflächen.
  • Böschungskonstruktion: Bei der Auswahl einer geschlossenen Böschungskante wurden die Parameter einer zuvor gewählten offenen Böschungskante angewendet.
  • Absturz beim Erzeugen eines neuen Layers wurde korrigiert (in wslc.arx).


Panorama V4 SP2, 06.02.2014

Programmänderungen/ Erweiterungen in Panorama V4 SP2

Verbesserungen / Erweiterungen

  • Beim Zeichnen von Polylinien (Schnittachse, Zaunlinie bei Beschriftung) wird die Funktion „Polylinienverfolgung“ verwendet.
    Dafür wird die pverfolg.arx in der Wslc.mnl geladen. Für den Hilfeanschluss wurde die wslc.cfg ergänzt.

Fehlerkorrekturen

  • M2441: Probleme beim Massenausgleich. Es kam zu Abstürzen und fehlerhaften Ergebnis-Oberflächen.
  • Böschungskonstruktion: Bei der Auswahl einer geschlossenen Böschungskante wurden die Parameter einer zuvor gewählten offenen Böschungskante angewendet.


Panorama V4 SP1, 29.01.2014

Programmänderungen/ Erweiterungen in Panorama V4 SP1

Verbesserungen / Erweiterungen

  • Portiert auf BricsCAD V14 (x86 und x64).
  • Portiert auf BricsCAD V13 x64.
  • Verbessertes Ausleuchten von Bruchkanten in der Funktion „Bruchkanten verbinden“.
  • EAWS_DTM.ini wird jetzt immer im UTF-16-Format geschrieben.

Fehlerkorrekturen

  • M2417: Die Funktion für die Definition manueller Beschriftungspunkte im Geländeschnitt und Längsschnitt lässt sich nicht ausführen.
  • M2349: Programmabsturz bei Beschriftung der geschlossenen ausgerundeten Isolinien im AutoCAD (Methoden „Quadratisch“ und „Kubish“).
  • M2435: Die Sortierung von Daten innerhalb einzelner Spalten (aufsteigen/absteigend) war im Register PUNKTE nicht mehr möglich.
  • M2433: Probleme mit Umringerstellung – innen/außen.
  • M2445: Objekte – Gebäude projizieren: Keine Funktion für die niedrigste und höchste Geländehöhe manche Gebäudetypen.
  • M2444: Masssenberechnung aus Querprofilen: Flächenpolygone werden bei der Änderung der Referenzhöhe falsch gezeichnet.



Geosi FORM

Changelog

Geosi FORM V18.1.95 / 07.12.2017

Betriebssystem: ab Windows 2007 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuentwicklung:

  • Allgemeine Listen – GFN Typbeschreibungen
    Die Spalte „sf_gstanmkna“ schreibt jetzt die vollständige Beschreibung des vorliegenden GFN’s an.
  • BEV-Import Umlaute
    Abfragedateien kommen je nach verwendeter Abfragesoftware mit unterschiedlichen Codierungen vor. Jetzt werden die Umlaute dieser Dateien unabhängig von der verwendeten Codierung korrekt eingelesen.
  • Gegenüberstellung ohne zwingende Benützungsflächen
  • Gegenüberstellung mit „ganzes Grundstück“ Fläche
  • Mappenberichtigung anhand „ganzes Grundstück“ Fläche
    In Geosi PLAN können ab v17.6 ganze Grundstücke im alten Stand definiert und nach FORM übertragen werden. Anhand dieser Grundstücke werden beim Anlegen einer neuen Mappenberichtigung bereits die Flächendifferenzen zu den Katasterflächen eingetragen.
  • Ladungsort, neue Variable für die Kopfzeilen:
    Neue Variable <> eingebaut.
  • Mappenberichtigung neue Felder:
    Berechnungsart in eigenen Feldern = „Bervor“ und „Bernach“.
    Nur Benützungsarten eintragen = „BVKlein“ und „BNKlein“ (Ohne Berechnungsart und „T“ als Kennzeichnung für Teilflächen).

Fehlerbehebung:

  • Mappenberichtigung mit ganzen Grundstücken
    Beinhaltet ein ganzes Grundstück mehrere gleiche Benützungsarten, so wird jetzt die Flächensumme dieser Benützungsarten für den neuen Stand der Mappenberichtigung verwendet.
  • V408 Checkbox Pachtflächen
    Sprechendere Meldung bei aktivierter Option beim Wordexport im V408.
  • Mappenberichtigung nach Ez gruppiert
    Benützungsarten und Summen pro Grundstück werden bei eingeschalteter Gruppierung nach Ez jetzt wieder richtig zugeordnet.
  • Kg-Listen Update beim Programmstart
    Wird jetzt nicht mehr automatisch beim Programmstart, sondern gesondert im Optionendialog ausgelöst.
  • Grundstücksvereinigung mit ganzen Grundstücken
    Mit dem Ergebnis einer Mappenberichtigung mithilfe von ganzen Grundstücken kann jetzt anschließend eine Grundstücksverenigung durchgeführt werden.
  • Ungültige KG-Nummer beim Eig-Datei Öffnen
    Die Meldung, dass die Datei nicht geöffnet werden kann, wenn eine ungültige KG-Nummer in den Daten vorkommt, wird jetzt unterdrückt.
  • Ladungsdatum
    Vermessungsdatum aus den Projekteigenschaften im Ladungsdialog vorschlagen.
  • Excel Gegenüberstellung alle Benützungen einzeln anschreiben
    Wenn ein ganzes Grundstück definiert ist immer alle Benützungen anschreiben. Auch wenn in der Form nicht angehakt.
  • Excel Gegenüberstellung
    Wenn Trennstücke mit Benützungsarten definiert wurden, diese Benützungen auch im neuen Stand anschreiben.
  • Mappenberichtigung geänderte Benützungsarten
    Sortierung eingebaut: Zuerst werden die alten, dann die neuen Benützungen angeschrieben.
  • Excel-Gegenüberstellung Benützungen aus ganzen Grundstücken
    Im Stand Alt Benützungsarten aus Ganzen Grundstücken generell immer anschreiben (Auch wenn auf der Eingabeform nicht angehakt).
  • V408 Export Land Steiermark
    Export war in dieser Programmversion nicht mehr aufrufbar.
  • Excel-Gegenüberstellung Benützungen aus ganzen Grundstücken
    Benützung die durch ganze Grundstücke definiert wurden generell immer anschreiben (Auch wenn auf der Eingabeform nicht angehakt).
  • Excel-Gegenüberstellung Berechnungsarten
    Im neuen Stand auch die Berechnungsarten aus den ganzen Grundstücken übernehmen.
  • Flächenberichtigung (Seite 0) Berechnungsart vorher
    Wird jetzt im Excel-Export genauso ausgegeben wie im Word-Export.
  • Gegenüberstellung Öffnen: FaR Mitteilung
    Bei zwei gleichlautenden Benützungen wird die Fläche der ersten Benützung nicht mehr als FaR angegeben.
  • Mappenberichtigung mit ganzen Grundstücken alt
    Änderung der Benützungsart mittels ganzem Grundstück (etwa von Gebäude zu Gebäude-Nebenfläche), wird jetzt in der Mappenberichtigung im Stand alt/neu richtig angeschrieben. Vorher: Neue Benützungsart wurde auch im Stand alt eingetragen.
  • Flächenberichtigung (Seite 0)
    Felder für die Darstellung der Benützungsflächen ergänzt:
    1) <> Benützungen + Berechnungsart
    2) <> Nur Benützungen
  • Mappenberichtigung Flächendifferenzen anschreiben
    Werden jetzt auch bei gruppierter Einlagezahl richtig positioniert.
  • Telefonnummer des Bearbeiters in der Ladung
    Die Eingabe im Ladungswizard wird jetzt in die Projekteigenschaften übernommen und kann in der Ladung mit der Variablen <> verwendet werden.
  • Flächenberichtigung (Seite 0)
    Felder für die Darstellung der Benützungsflächen ergänzt:
    1) <> unverändert belassen
    2) <> Benützungen + Berechnungsart
    3) <> Nur Benützungen
  • Pachtflächenausweis
    Gegenüberstellung als Pachtflächenausweis nach Word ausgeben steht wieder zur Verfügung.
  • Excel Gegenüberstellung
    1.) Behoben: Im neuen Stand wurden Benützungsarten in bestimmten Situationen vom alten Stand angeschrieben.
    2.) Behoben: Checkboxen Benützungsarten anschreiben Ja/Nein haben nicht durchgehend funktioniert.
  • Archivpläne importieren
    Geändertes Format in den Dateinamen berücksichtigt.
  • Seite 0 wird mit Fläche alt = 0 ausgegeben
    Behoben: Bei Verwendung von „ganzen Grundstücken alt“ konnte dieser Fehler auftreten.
  • BEV CSV-Import, Tabulator-Trennzeichen
    Bei einigen Abfragedateien plötzlich vorkommendes Tabulator-Trennzeichen statt Strichpunkt berücksichtigen.
  • Excel-Gegenüberstellungen, Seite 0 ausgeben
    Seite 0 kann jetzt auch bei Verwendung der Excel-Gegenüberstellungen ausgegeben werden.
  • Word Gegenüberstellung, Berechnungsarten Format
    Berechnungsarten im Falle von Far’s auf die Höhe der endgültigen Fläche anschreiben.
  • Excel-Gegenüberstellungen UbF’s
    Im Stand alt generell nicht mehr anzeigen.
  • UbF im Stand alt berücksichtigen
    Wurde in den Word-Gegenüberstellungen nicht angebracht.
  • Fläche 0 entsteht im neuen Stand durch FaR
    In diesem Fall wird jetzt nicht mehr 0 sondern „gelöscht“ angeschrieben.
  • Negative Flächen im neuen Stand behandeln
    Entstehen negative Flächen, werden diese jetzt im neuen Stand angezeigt, mit Warnung das diese Fälle vom Anwender zu bearbeiten sind.
  • V408 Zusammenfassung der Summen pro Einlagezahl:
    Bei den optionalen Summenzeilen am Ende des V408’s, bei mehreren Eigentümern zumindest zwei anschreiben, mit Hinweis auf weitere. Bisher: Es wurde generell nur der Erste Namen eingetragen.
  • V408 Summenzeilen pro Einlagezahl:
    Die FaR’s werden jetzt auch in den einzelnen Summen pro Einlagezahl angeschrieben.
  • Gegenüberstellungen bei ganzen Grundstücken:
    Werden keine ganzen Grundstücke im PLAN definiert, alle Benützungsarten im neuen Stand in der Gegenüberstellung anschreiben.
  • V408 Wordexport:
    Absturz beim Wordexport/Seitenverweise Erstellen behoben.
  • FaR Meldung beim Öffnen der Gegenüberstellung:
    Bei Vorkommen von neuen Grundstücken wurden die FaR’s in der Meldung nicht korrekt angezeigt.
  • Mappenberichtigung
    Behoben: Hat sich durch Änderungen in der vorigen Version nicht mehr geöffnet.
  • Benützungen Anbringen bei V408 und Teilungsausweis:
    Verschiedene Fehlerbehebungen die durch das nicht Angeben von Benützungsarten entstanden sind.
  • V408 Seitenverweise:
    Seitenverweise beim Übertrag zwischen Einlagezahlen wurden nicht immer korrekt eingetragen.
  • Benützungen Anbringen bei V408 und Teilungsausweis:
    Verschiedene Fehlerbehebungen die durch das nicht Angeben von Benützungsarten entstanden sind.
  • V408 Seitenverweise:
    Seitenverweise beim Übertrag zwischen Einlagezahlen wurden nicht immer korrekt eingetragen.
  • BEV-Portal Archivpläne Import:
    Namenszusätze werden im Planarchiv nicht mehr erstellt. Nur noch GFN-Nummer, Jahr und Va-Nr.
  • Gegenüberstellung Bnk/FaR-Dialog:
    Anwenden-Knopf wird aktiv, auch wenn nur die Benützungsart geändert wird.
  • Excel-Gegenüberstellung Trennstücke Gst zu:
    Im Feld TabGA_AltTrnAbGst werden jetzt auch neue Grundstücksnummern ausgefüllt.
  • BEV-Import GFN’s
    Beschreibung zu den einzelnen Gfn-Typen wird nicht mehr mit eingetragen.
  • Mappenberichtigung nach Ez gruppiert
    Differenzen werden jetzt auch bei eingeschalteter Gruppierung bei jedem Grundstück angeschrieben.


Geosi FORM V17.1.75 / 06.04.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuentwicklung:

Fehlerbehebung:

  • Teilungsausweis Excel, Sortierung Stand alt
    Behoben: Tabelle Stand alt wird jetzt richtig nach Grundstücksnummern sortiert.
  • Allgemeine Listen, Import der Listendefinition:
    Behoben: Auch umfangreichere Sql-Statements können aus der Ldf-Datei importiert werden.


Geosi FORM V17.1.74 / 27.03.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuentwicklung:

  • Zustimmungserklärung
    Beliebige Anmerkungen in der letzten Spalte der Unterschriftenliste können jetzt in der Wordvorlage definiert werden.
  • BEV-Abfrage Geschäftsfalltypen Bezeichnung
    Geschäftsfalltypen werden um die Bezeichnung des Typs erweitert.
  • BEV-Abfrage Grundstück Neubezeichnungen einlesen
    Diese Abfragedatei (*.csv) kann jetzt auch eingelesen werden.
  • Archivpläne vom BEV-Portal
    Vom BEV-Portal abgefragte Archivpläne können jetzt ebenfalls mit der bereits vorhandenen Funktion „Dateimenü/Importieren BEV-Abfragen“ behandelt werden. Dabei werden die Archivpläne (pdf’s) allerdings nicht nach FORM importiert, sondern umbenannt und ins Planarchiv kopiert.

Fehlerbehebung:

  • Mappenberichtigung wenn Flächendifferenz 0 ergibt.
    Ändern sich nur die Benützungsflächen, bei gleichbleibender Gesamtsumme des Grundstücks, so wird jetzt auch dieses Grundstück mit Teil- und Gesamtflächen im neuen Stand angeführt.
  • Teilungsausweis Excel
    Neue Spalte für Büro Area eingebaut. Alle Grundstücke der abgehenden Trennstücke werden angeschrieben.
  • Archivpläne vom BEV-Portal abgefragt
    Unterscheidung zwischen alter Variante (VHW-Plänen) und neuer Variante (GFN-Plänen).
  • UBF bei rechtlichen Benützungsarten
    Rechtliche Benützungsart wird nicht mehr automatisch als Summendifferenz im UBF-Dialog angezeigt.


Geosi FORM V17.1.72 / 03.03.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuentwicklung:

  • Wordexport Mappenblattnummer
    In den Projekteigenschaften gibt es ein neues Feld für die Mappenblattnummer(n). Dieses Feld kann auch mit der Variablen << MBLNR_EIG>> nach Word/Excel ausgegeben werden.
  • Wordexport Grenzverhandlungsprotokoll
    Beliebige Anmerkungen in der letzten Spalte der Unterschriftenliste können jetzt in der Wordvorlage definiert werden.
  • Teilungsausweis in Word, Benützungsflächen unterdrücken
    Optional kann das Anschreiben der Benützungsflächen unterdrückt werden.
  • Flächenberichtigung (Seite 0) Excel-Export
    Kann jetzt auch nach Excel ausgegeben werden.
  • Neue Ez anlegen
    Beim neue EZ anlegen kann man jetzt die Bezeichnung, die dazu im Eigentümerfeld ausgefüllt wird, im Optionendialog einstellen.
  • Betroffene Grundstücke per Variable <>
    Alle betroffenen Grundstücke aus dem Teilungsausweis und der Mappenberichtigung werden jetzt ausgegeben. Vorher: Mappenberichtigung wurde nicht berücksichtigt.
  • Betroffene Eigentümer per Variable <>
    Wie Variable <> aber statt den Grundstücksnummern werden die Eigentümer eingetragen.
  • Mappenberichtigung Option geändert
    Option „Flächen nur bei geänderter Fläche anschreiben“ am Reiter „Ze/MB“ geändert in „Flächen im alten Stand nur bei geänderter Fläche anschreiben“. Das Schalten der Option wirkt sich also nur noch auf die Spalten des alten Standes aus.

Fehlerbehebung:

  • Ladung, Protokoll zur Grenzverhandlung
    Drei neue Variablen für Ladungsdatum, Ladungszeit und Betreff können in den Vorlagen eingefügt werden.
  • Teilungsausweis/V408 Wordexport Gst rot
    neue Grundstücke werden jetzt korrekt in rot eingetragen.
  • CSV Import
    Beim Adresse Lesen Weilernamen hinter der Postleitzahl als Ortsnamen einlesen. Diesen Namen nicht mehr durch den offiziellen Namen zur Postleitzahl ersetzen.
  • CSV Import Stichtagsdaten
    Vom BEV herausgegebene Stichtagsdaten (immer ganze KG’s), haben weitere Eigenheiten bei den Adressschreibweisen aufgezeigt.
    Umlaute werden jetzt auch bei den Stichtagsdaten korrekt importiert.
  • Teilungsausweis Excel – Restgrundstücke
    Trennstück-Rest + Trennstücke Zuwachs werden jetzt berücksichtigt.
  • Ladung Wordexport
    Absturz bei leerem Ladungsdatum behoben.


Geosi FORM V17.1.69 / 30.01.2017

Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuentwicklung:

  • Deckblatt ausfüllen
    Neue Variable <> für die im Projekt behandelten Grundstücke.
  • Mappenberichtigung Anmerkung + Flächendiff
    Neues Feld im Mappenberichtigungsformular (Anmerkung + Zeilenumbruch + Differenz)
  • Wordexport *.docm und *.dotm
    Wordvorlagen docm und dotm können jetzt auch als Vorlagen für den Wordexport verwendet werden.
  • Wordvorlagen Umwandlung doc->docx
    Dialog zur Umwandlung der Vorlagen wird beim Programmstart nicht mehr angezeigt.
  • Planarchiv
    Auch bei den VHW’s nach beliebigen Dateien und Unterverzeichnissen suchen.

Fehlerbehebung:

  • CSV Import
    Mögliche Dateinamen beim CSV Import erweitern.
  • CSV Import
    Grundstücke mit Teilflächengröße 0 werden jetzt auch importiert.
    Adressen mit Beistrich getrennt werden jetzt vollständig importiert.
    Adressen im Ausland werden, soweit möglich, in die korrekten Adressfelder eingelesen.
    Verschiedene weitere Verbesserungen beim Einlesen der Adressangaben.
  • V408 ohne EMZ
    Summenseite auch mit Summe im neuen Stand erstellen wenn EMZ nicht ausgegeben wird.
  • NÖ Landesregierung Kundmachung Export
    Kundmachung nach Word ausgeben ist jetzt enthalten.
  • V408 Oberösterreich, Summenseite
    Einlagenzahlenzeilen wurden verschoben angeschrieben.
  • Ladung Wordexport
    Datumsformatierungen im Serienbrief werden jetzt wieder berücksichtigt.
  • Berechnungsarten Teilungsausweis
    Bestimmung der Berechnungsart im neuen Stand.
  • CSV Import
    Import der GFN’s wurde nach dem Lesen eines nicht vorhandenen Grundstücks abgebrochen.
  • V408 Summenzeile pro EZ
    Summenzeilen bei aktivierter Option „Ez pro Seite anschreiben“ wurde nicht richtig platziert.
  • Teilungsausweis, Eig. Zusammenfassen
    Absturz bei leerem Orts- oder Plz-Feld behoben.
  • NÖ Landesreg. Export
    Grundstücke die die Einlagezahl wechseln wurden nicht korrekt berücksichtigt.
  • Export neuer Stand
    Berechnungsarten der Grundstücke wurden nicht immer korrekt ausgegeben.


Geosi FORM V16.1.58 bis V17.1.61/ 24.11.2016

Version: 17.1.61
Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuerungen FORM:

  • Wordexport
    MS-Word Dateien werden jetzt ausgegeben, auch ohne Microsoft-Word Installation am Rechner.
  • Excel-Export
    Mappenberichtigung und allgemeine Listen können alternativ nach MS-Word oder MS-Excel ausgegeben werden.
  • Wordexport
    Auch Dateiverknüpfungen im Word-Vorlagenverzeichnis werden jetzt berücksichtigt.
  • Demodaten
    Beim Programmstart Demodaten nach Benutzer\Dokumente kopieren.
  • Zustimmungserklärung Grundstücksweise aufbauen
    Grundstücksnummern können jetzt auch ausgewählt, nicht nur eingetippt werden.
  • Eigentümer anschreiben
    Bei identischen Adressen Leerzeile zwischen den zusammengefassten Eigentümern nicht mehr ausgeben.
  • Planarchiv
    Im Planarchiv-Verzeichnis werden jetzt zwei unterschiedlich formatierte Planlieferungen berücksichtigt:
    1) Einzeln gekaufte GFN‘s
    2) KG-Weise gekaufte VHW’s

Fernwartung/Kundenportal
In der Symbolleiste gibt es einen neuen Knopf für direkten Zugriff auf das Geosi Kundenportal my.Geosi und einen neuen Knopf um die Fernwartungssoftware von www.idc-edv.at direkt herunterzuladen.

Fehlerbehebungen FORM

  • Gegenüberstellung (Excel)
    1) Resttrennstück wurde nicht erkannt wenn Flächenunterschied zwischen Kataster alt/neu vermessen bestand.
    2) Neues Summenfeld der Trennstücke-Abfall im Stand alt.
    3) GbNummer vor der Einlagezahl nicht anschreiben.
  • FaR bei Benützung rechtlich
    Rechtliche Benützungen werden jetzt berücksichtigt.
  • Programmstart
    Geosi Form Fenster wurde beim Programmstart hinter anderen bereits offenen Fenstern angezeigt.
  • Ladung
    KgName des Grundstücks anschreiben, nicht die KG aus den Projekteigenschaften.
  • Variable Word-Kopfzeile
    Bundesland wird jetzt ausgefüllt.
  • Teilungsausweis
    Mehrere Eigentümer mit identischer Adresse, Adresse nur beim letzten Eigentümer anschreiben.

 


Geosi FORM V16.0.01 bis V16.1.58 / 26.07.2016

Version: 16.1.58
Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuerungen FORM:

  • Gegenüberstellungen in Excel
    Gegenüberstellungen können jetzt nicht nur in Word sondern auch in Excel ausgegeben werden.
  • Gegenüberstellung weitere Varianten
    Gegenüberstellung (Excel) Vorlage an die Anforderungen von Vermessungsbüros in Wien, Kärnten, Oberösterreich angepasst.
  • Geosi FORM Projektdatei (*.eig) doppelklicken
    Im Windows-Dateiexplorer doppelgeklickte Datei wird jetzt von FORM geöffnet.
  • Word/Excel-Exportverzeichnis
    Im Optionendialog ein Exportpfad für Word-/Excelexport definierbar. Bisher wurde einfach im Verzeichnis des Projekts gespeichert.
  • Gst aus Grundstücksliste löschen
    Jetzt wird geprüft ob die Einlagezahlen der gelöschten Grundstücke auch mitgelöscht werden können.
  • Gegenüberstellung
    FaR (Flächenänderung aus Rundungsgründen) kann jetzt auch im neuen Stand mithilfe des BenützungsKorrektur-Neu Dialogs definiert werden.
  • Gegenüberstellung
    Rechtliche Benützungsarten in Gegenüberstellungen/Alg. Listen: Flächenangaben in Klammern setzen.
  • Gegenüberstellung
    Bei aufeinanderfolgenden Eigentümern mit identischer Adresse, Adresse nur einmal anschreiben.
  • Zustimmungserklärung
    Grundstücke der Einlage können jetzt ausgewählt werden, muss nicht mehr eingetippt werden, daher weniger fehleranfällig.
  • Zustimmunserklärung/Ladung
    Liste kann jetzt Grundstücksweise aufgebaut werden. Damit hat man bei großen Plänen die Auswahl der Eigentümer und deren Reihenfolge besser im Griff.
  • Ladung
    Ladungen können anhand einer „Filterspalte“ gruppiert mit verschiedenen Wordvorlagen ausgegeben werden.
  • Mappenberichtigung Wordexport
    Flächendifferenzen pro Benützungsart anschreiben. Optional aus/ein.
  • Mappenberichtigung Liste füllen
    Absturz beim Schließen des Dialogs via X rechts oben behoben.
  • Mappenberichtigung Liste füllen
    Überschriftsfeld bei „… mit Flächenänderung“ wird jetzt beim Öffnen des Dialogs ausgefüllt.


Geosi FORM V5.0.51 bis V16.0.01 / 18.11.2015

Version: 16.0.01
Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuerungen FORM:

  • Geosi MEDIX Anbindung jetzt verfügbar.
  • Flächenberichtigung (Seite 0)
    Berechnungsart-Spalte neu eingefügt.
  • MB-Wordexport
    Gruppierung nach Ez in Optionendialog schaltbar.
  • Projekteigenschaft Firma
    Vorschlagswert in den Optionen einstellbar; Vorher: Vorschlagswert war immer die Lizenzbezeichnung.
  • BNK vorher
    Funktion ist jetzt ausgeblendet, nur noch optional wieder einblendbar.
  • Teilungsausweis
    Fehlerbehebung: Gst mit UBF auch ohne Trennstück eintragen. Option wird jetzt wieder ausgewertet.


Geosi FORM V5.0.51/ 02.02.2015

Version: 5.0.51
Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuerungen FORM:

  • Wordexport
    Auch schreibgeschützte Word-Vorlagen können jetzt verwendet werden.
  • Konfiguration
    Importverzeichnis kann jetzt auch relativ zur Eig-Datei angegeben werden.
  • Allgemeine Listen (GFN)
    Absturz behoben wenn im Archivverzeichnis identische Bezeichnungen vorkommen.
  • Rechtliche Benützungsarten
    Summenbildung in Teilungsausweis/V408 funktioniert jetzt auch bei verbalen Benützungsbezeichnungen.
  • Mappenberichtigung-Wordexport
    Berechnungsart vorher/nachher anschreiben.
  • NÖ-Liegenschaftsevidenz
    Wenn keine neuen Grundstücke vorhanden sind wird das Feld trotzdem ausgegeben.
  • IniDatei in Konfiguration
    Inidateien mit der Extention *_Username.ini werden, wenn vorhanden, gelesen.
    Damit Benutzerspezifische Lizenzierungsinformationen hinterlegt werden können.
  • Abfragenimporte
    GDB-Import alt im Dateimenü nicht mehr anzeigen.
  • Flächenberichtigung
    Ungewollte Gruppierung beim Wordexport behoben.
  • Eig-Datei öffnen
    Test auf vollständig gefüllte Berechnung vor/nachher Felder.


Geosi FORM V5.0.50 / 02.02.2015

Version: 5.0.50
Betriebssystem: Windows XP SP2 und neuer
MS Office: 2003 und neuer

Neuerungen FORM:

  • Das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen hat Mitte Jänner 2015 eine neue Auflistung der Katastralgemeinden bereitgestellt.
    Darin sind die kürzlich gemachten Änderungen der Katastralgemeinden in der Steiermark enthalten.Versionsnummer wurde jedoch beibehalten.



Geosi MEDIX

Changelog

Geosi MEDIX V17.0.0 vom 06.12.2016

Bedingt durch den Versionswechsel von medix4 (Version 1.6.x auf 1.7.x) musste die Parametrisierung angepasst werden.

Die neuen Abfragemöglichkeiten bei den BEV-Abfragen, die nun von medix4 angeboten werden, werden unterstützt. Ausgenommen davon sind Parametrisierungen, für die ein Vorschaufenster ähnlich der BEV-Kartenrecherche notwendig ist.


Geosi MEDIX V16.0.0 vom 17.12.2015

Erstversion

Eine ausführliche Beschreibung des Programms kann dem Benutzerhandbuch bzw. der Online Hilfe entnommen werden.